FANDOM


Alimente sind der Harem des 20. und 21. Jahrhunderts. Im Zuge der Gleichberechtigung wurde es den Männern gesellschaftlich untersagt, offiziell mehr als eine Frau zu haben. Aber es wurde ihnen im Gegenzug gestattet, soviele Frauen wie möglich gehabt zu haben. Das Prozedere, das sich für die meisten Männer (und in der Folge auch für die meisten Frauen) ergibt, ist dass ein Mann möglichst schnell eine Frau heiratet, sich scheiden lässt, wonach er dann endlich eine zweite Frau heiraten darf.

Um seine Männlichkeit zu demonstrieren, darf und muss der Mann allein seinen vorherigen Frauen Geld überweisen. Diese regelmäßige und gesetzlich verankerte Überweisung nennt sich Alimente.

In Kneipen nach Feierabend raunen sich dann die Männer respektvoll zu, wieviele Alimente sie denn so zahlen und nicken sich dabei gegenseitig anerkennend zu. Die Alimente fungieren quasi direkt als eine Art Statussymbol der Männlichkeit. Es ist zudem eine der höchstgeachteten Künste, immer noch Geschlechtsverkehr "mit der Ex" zu haben, besonders wenn diese eigentlich mit einem ganz anderen Mann verheiratet ist. Das unterstreicht den postmodernen Charakter der Alimente als neue Harems-Institution.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki