FANDOM


In einer modernen, aufgeklärten Gesellschaft gibt es vor allen Dingen drei gesellschaftliche Gruppen, die so ziemlich das Böseste darstellen, was man sich so denken kann: Politiker, Banker und Autofahrer. Autofahrer sind insofern die gefährlichsten von ihnen, weil sie in allen gesellschaftliche Schichten und Milieus auftauchen. Sogar Ihr Nachbar könnte einer von ihnen sein.

Einige der Autofahrer, insbesondere diejenigen, die eher kleinere und ältere Fahrzeuge haben, tarnen sich besonders gut und sprechen selten über die von ihnen ausgeübte lebensgefährliche Tätigkeit. Andere denken ständig daran, sprechen immer wieder über ihr größtes Steckenpferd und knallen lässig ihren Autoschlüssel auf den Tisch um zu zeigen, dass sie den größten haben. Es ist zu beobachten, dass die Gefährlichkeit eines Autofahrers steigt, je plakativer er mit Informationen über sein Dasein als Autofahrer an seine Mitmenschen herantritt.

Hinter den Kulissen jedoch haben die Autofahrer ein weit umspannendes Netz an Geheimdiensten und Lobbys aufgebaut. Sie forcieren immer weiter und aggressiver den Ausbau von gigantischen Asphaltflächen, die nur und ausschließlich Auto zugute kommen sollen. Aus ihrem Herrschaftsanspruch machen sie keinen Hehl und nennen diese Strecken tolldreist "Autobahnen". Besonders sprechen sich die Autofahrer dafür aus, dass man dort unendlich schnell fahren kann, obwohl man seit Einstein weiß, dass das gegen die internationalen Gesetze der Physik verstößt. Da Gesetze aber für Autofahrer grundsätzlich nicht gelten, versuchen sie stetig nicht nur die Schallmauer zu durchbrechen, sondern sich tatsächlich einer unendlichen Geschwindigkeit anzunähern.

Leider sind sich auch die Autofahrer nicht immer einig, und so müssen die bedauernswerten Geschöpfe, die zu langsame Autos fahren, von den ernstzunehmenden Autofahrern den richtigen Weg zeigen lassen. Die so genannten Autobahnen verfügen über zwei, oft sogar drei parallele Spuren, von denen sich Autofahrer scheinbar beliebig eine aussuchen können. Die Kommunikation zwischen Autofahrern ist dabei eindeutig: Lichthupe, dichtes Auffahren und mit den Armen Fuchteln machen klar: Du hast auf dieser Spur nichts verloren.

Im Vergleich zu anderen Verkehrsteilnehmern wie zum Beispiel Radfahren sehen die Fakten schlecht aus für die Autofahrer. Sie müssen keine schweren Verletzungen einplanen, wenn sie mit Radfahren zusammenstoßen, sie haben die deutlich schlechtere CO2-Bilanz, sie verstopfen die Straßen wesentlich mehr, sie fordern auch wesentlich teurere Straßenbauten vom Staat und es wird nicht gesellschaftlich gefordert, dass sie einen lächerlichen Plastikhelm beim Fahren ihres Fahrzeugs tragen müssen. Mit anderen Worten: sie sind im Unrecht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki