FANDOM


Ein Emoticon ist eine kleine ASCII Zeichenfolge, die angeblich den Zustand des Schreibers widergeben soll. So ist etwa :-) ein lachender Schriftsteller und :-( ein unglücklicher. Tatsächlich wurden vor allem in der Frühphase des Internet unglaublich viele Emoticons verwendet. Man kann sagen, dass Emoticons hauptsächlich durch das Internet (oder früher Arpanet/Usenet) verbreitet wurden und noch immer verwendet werden. Die Hauptintension des Erfinders Scott Fahlman war es, witzige Kommentare in Postings des Usenet als witzig zu kennzeichnen.

Gründe für das Verwenden von EmoticonsBearbeiten

Man müsste davon ausgehen, dass die modernen Sprachen, die über Grunzlaute hinaus gehen, alle Möglichkeiten bieten, sich konkret auszudrücken. Insbesondere sollte es eine grundlegende Eigenschaft von Witzen sein, dass der aufmerksame Leser sie selbstständig als humorvoll erkennt und kein :-) braucht, um zum Schmunzeln angeregt zu werden. Ein zentraler Grund für das Verwenden von Emoticons dürfte also in einer allgemeinen Faulheit oder aber dem Unvermögen zur sprachlichen Artikulation liegen.

Beispiele:

  • Um zu zeigen, dass man gerade Musik hört, schreibt der moderne Internet-Nutzer nicht einen entsprechenden Satz, sondern tippt die Zeichenkette [:-) in seine Tastatur ein, denn es dürfte fraglos so sein, dass die Eckigeklammerauf einen Kopfhörer darstellen soll.
  • Zwei Flirtende, die ihre Emotionen nicht im Stande sind in Wort zu packen, schreiben sich einfach :-*, um zu zeigen, dass sie sich gerne knutschen würden. Für Sex ist dagegen noch kein so einfaches Emoticon gesichtet worden.
  • Wird jemand gefragt, ob er/sie eine Brille hat oder nicht braucht, kann diese Person einfach 8-) schreiben, um zu zeigen, dass sie ein Brillenträger ist. Wie überaus praktisch!

Komplett unnütze EmoticonsBearbeiten

Es ist zu beobachten, dass Emoticons leicht imstande sind, die Kommunikation nicht zu vereinfachen, sondern viel eher komplizierter macht. Gerade wenn Nutzer mit unterschiedlichen Emoticon-Skills aufeinander treffen, werden Emoticons zu größeren Pausen und Unverständnis führen. Manche Emoticons aber entbehren zudem noch jeglichen Sinn:

  • >:-€ heißt "wütend"
  • +=:-) heißt "Papst"
  • +=:-)## heißt "Papst im Kettenhemd"
  •  :-Q ist ein Raucher, könnte aber auch verstanden werden als "ich habe gerade einen Fisch im Maul"
  •  :-@ soll ein Brüllen darstellen, wobei völlig unklar ist, was der Mund da macht. Manch unbedarfter Nutzer würde hier einen Hinweis auf Kehlkopftumor sehen.
  •  :-*) heißt "erröten" könnte aber auch aufgefasst werden als "Nasenpopel"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki