FANDOM


Nein, hierbei handelt es sich nicht um eine coole neue Musikrichtung, sondern um das genaue Gegenteil. Plastic Rock ist eine Zusammenfassung von Konsolenspielen, in denen die Spieler als virtuelle Rockband oder einfach nur solistischer Sänger ihre geringe Kreativität verspielen und dafür auch noch Punkte bekommen!


Seine Wurzeln hat der Plastic Rock zweifellos in den archaischen Karaoke-Anlagen, die es seit den 70er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts auf der ganzen Welt gibt. Jedoch begab es sich erst in den 90ern, dass erste Stimmen sich mehrten, die zur Musik sagten "das klingt ja wie etwas, das schon da war". Immer mehr wurde gecovert und Künstler, die etwas Neues wagten, waren schnell als exzentrische Langeweiler verschrien, wohingegen eine halbherzig produzierte Coverversion eines ehemals ganz netten Liedes jeden Künstler zu neuen Weihen führte.

Parallel dazu kam das Internet als interaktives Medium auf und die Menschen gewöhnten sich bald daran, dass sie in irgendeine Weise interaktiv in Medien teilnehmen konnten. Serien wie "Deutschland sucht den Superstar" oder "Starsearch" waren geboren. Konsolenhersteller erkannten zu diesem Zeitpunkt recht schnell, dass man den Schweinen auch einfach ihren eigenen Mist vorwerfen konnte. Und so wurde es dank geschickter Marketingstrategien chic, zu völlig veralteten Liedern seine eigene quäkige Stimme zu erheben oder auf einer verkrüppelten Gitarre, die zwar genau so teuer ist wie eine echte Gitarre ist, aber keine Töne produzieren kann, zu von einem Monitor vorgegebenen Zeitpunkt einen von fünf Knöpfen zu drücken. Den unbedarften Zuschauer erinnert das an den Charme der frühen Sexgames auf dem C64, dessen Sinn es auch nur darin bestand, möglichst schnell den Joystick zu rütteln - aber dieses mal kann man das Spielchen zusammen spielen. Klar, dass es seine Fans finden würde!

Es ist bei Plastic Rock keinesfalls erwünscht, dass die Spieler ihre "Instrumente" tatsächlich gut beherrschen. Der Interpret erfährt seinen größten Zuspruch, wenn er am meisten versagt. Dann lachen alle und freuen sich, dass sie vermeintlich jemand noch schlechteren gefunden haben.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki