FANDOM


Bicycles snow Graz 2005 original

Hier hat sich der Schnee schon verloren geglaubte Territorien zurückerobert. Von den menschlichen Besitzern der Räder ist längst keine Spur mehr.

Schnee ist kristallisiertes Wasser in einem gefrorenen Zustand, also mit Temperaturen von höchstens 0 °C. Weil der Mensch zu einem nicht unerheblichen Teil auch aus Wasser besteht, will er auf keinen Fall das selbe Schicksal erleiden wie das Wasser, das zum Schnee geworden ist. Deswegen ist jedweder Schnee für jeden Menschen unerträglich kalt. Ja, es scheint sogar so zu sein, dass Schnee neben der Atombombe, Geld und interstellaren Asteroiden einer der wenigen natürlichen Feinde des Menschen ist.

Schnee als täglicher Wegbegleiter des MenschenBearbeiten

Schnee hat aufgrund seiner krystallinen Form ein besonders hohes Volumen, weswegen seine Flugeigenschaften genau so beschaffen sind, dass der von den Wolken kommende Schnee selbst im freien Fall langsam genug ist, um dem laufenden oder radfahrenden Menschen in die Augen zu wehen und die Sicht zu versperren.

Bei Autofahrern hat Schnee dagegen kein so leichtes Spiel. Aber er bedient sich eines dreckigen Tricks: er lässt sich einfach zu Boden fallen und verleiht einem ansonsten rauen und gut befahrbaren Boden die nötige Glätte, um das Auto zum unkontrollierten Rutschen zu verhelfen. Die Folge ist oftmals die mutwillige Zerstörung des Autos und gelegentlich - besser noch als bei Fußgängern oder Radfahrern - der Tod des Insassen des Fahrzeugs.

Sogar für Flugzeuge und Hubschrauber funktioniert der Trick mit dem "in die Augen wehen und die Sicht versperren". In diesem fortgeschrittenen Fall, muss der Schnee allerdings die Augen seines Opfers nicht direkt angreifen, sondern stattdessen die Windschutzscheibe des Gefährts attackieren. Die Folgen kann sich jeder an fünf Fingern ausmalen.

Abhilfe gegen diese GefahrenBearbeiten

Dem Menschen ist es bisher nicht gelungen, ein Allheilmittel gegen den Schnee und die von ihm ausgehenden Gefahren zu finden. In Norwegen und Island versucht man mit beheizten Gehwegen wenigstens die Rutschgefahr für die Fußgänger etwas einzudämmen.

Als neuste Möglichkeit, könnte jedoch die globale Erderwärmung aussichtsreich sein. Durch konstantes Pumpen von CO² in die Atmosphäre und den dadurch entstehenden Treibhauseffekt könnte es möglich sein, den Schnee weiter und weiter in die Polarregionen zurück zu drängen. Optimistische Forscher prophezeihen gar schon schneefreie Winter für Mitteleuropa für Mitte des 21. Jahrhunderts. Das wäre zu schön, um wahr zu sein!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki